Buchen | Webcam | Kontakt | Wetter | +41 27 928 42 42

Buchen          

 

Anreise und Abreise

Wie sie das Bade- + Wellnesshotel Salina Maris im Wallis erreichen

Autoverlad Furka

Anreisezeiten

Unsere Zimmer sind am Anreisetag spätestens ab 14.00 Uhr für sie bereit.
Falls sie nach 21.00 Uhr anreisen bitten wir Sie, uns dies vorgängig mitzuteilen.

Abholung am Bahnhof

Falls Sie mit dem öffentlichen Verkehr anreisen, holen wir Sie am Anreisetag kostenlos an der Bahnstation in Mörel ab und bringen Sie am Abreisetag wieder auf Ihren Zug.

Parkieren

Allen unseren Gästen steht kostenlos ein Parkplatz zur Verfügung, sei es auf dem Aussenparkplatz, sei es in unserer Autoeinstellhalle.

Abreisezeiten

Am Abreisetage steht Ihnen das Zimmer bis 11.00 Uhr zur Verfügung. Falls Sie länger im Zimmer bleiben möchten, fragen Sie am Abreisetag einfach an der Reception.

Gepäckaufbewahrung

Gerne können Sie Ihr Gepäck bei uns einstellen, falls am Anreisetag Ihr Zimmer noch nicht bereit ist oder falls Sie am Abreisetag noch etwas unternehmen möchten.

Gepäcktransport

Die SBB holen das Gepäck bei Ihnen zu Hause ab und liefern es am kommenden Tag an Ihre Ferienadresse. Sowohl für die Abholung wie auch die Auslieferung des Gepäcks wählen sie ein Zeitfenster. Der Rücktransport funktioniert gleich. Homepage der SBB

Autoverlad

Zur unbeschwerten Anreise mit dem Privatwagen verhilft der Autoverlad von Kandersteg nach Goppenstein. Buchen Sie Ihr Ticket online und sparen Sie dabei.

Online Autoverlad buchen

Elektrofahrzeuge

Für Elektrofahrzeuge bieten wir in Breiten eine Ladestation an. Bringen Sie ihr Kabel mit und tanken sie bei uns kostenlos.
Fehlt Ihnen ein eigenes Elektrofahrzeug? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, ein Elektrofahrzeug VW e-Golf zu mieten. Pro Tag kostet dieser nur 57 Franken.

 


"SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Nach:  Mörel
 Datum: 
 Zeit:  Abfahrt  Ankunft
 
  Bahnverkehrsinformation

Anreise mit dem Zug

Sie erreichen uns von Bern her durch den Lötschberg-Basistunnel, von Luzern her durch den Furkatunnel und von Italien her durch den Simplon­tunnel. Von Brig aus führt Sie die Matterhorn-Gotthard-Bahn stündlich zweimal nach Mörel.
Melden Sie uns Ihre Ankunftszeit in Mörel. Wir holen Sie mit unserem Auto am Bahnhof ab.

Haben Sie viel Gepäck?

Die SBB holt das Gepäck gerne bei Ihnen zu Hause ab und liefert es direkt bis in Ihr Hotelzimmer! Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der SBB



Routenplaner

Geben Sie hier Ihre Adresse ein um die Route zu unserem Hotel zu planen



Anreise mit dem Auto

  • Fahren Sie von Bern über Spiez nach Kandersteg und durch den Lötschberg (Autoverlad) nach Visp und Brig.
  • Von Lausanne her kommen Sie über Sitten und Visp nach Brig.
  • Von Italien her kommen Sie über den Simplonpass oder durch den Simplon­tunnel (Autoverlad) nach Brig in der Schweiz.
  • Von der schweizer Grenzstadt Brig aus fahren Sie Richtung Furka und gelangen nach 7 km nach Mörel. Achtung: Bleiben Sie auf der Hauptstrasse im Tal und biegen Sie in Bitsch nicht nach Ried-Mörel ab!
  • Von Luzern her fahren Sie auf der Gotthardstrecke über Göschenen und Andermatt nach Realp. Dort bringt Sie der Zug (Autoverlad) nach Oberwald. Im Sommer besteht auch die Möglichkeit der Fahrt über den Furkapass.
  • Vom Tessin her fahren Sie im Sommer über den Nufenenpass nach Ulrichen. Im Winter empfehlen wir Ihnen über Italien zu fahren oder durch den Gotthard und den Furka-Autoverlad nach Oberwald zu kommen.
  • Von Oberwald bezw. Ulrichen aus fahren Sie Richtung Brig. Mitten in Mörel, neben der Seilbahnstation biegt links die Strasse Richtung Goppisberg, Betten und Breiten ab. Nach ca. 1 km sehen Sie die Ortstafel 'Breiten'.

 

Destinationen von uns aus

  • Der grösste Gletscher der Alpen wurde 2001 von der UNESCO als Zentrum des Weltnaturerbe 'Schweizer Alpen − Jungfrau, Aletsch' anerkannt. Die Dimensionen des Eisriesen sind trotz Klimawandel immer noch gewaltig: 23 Kilometer lang, bis zu 900 Meter breit und 27 Milliarden Tonnen schwer. Die Wanderung durch den Aletschwald, hoch über dem Eisrisen, ist eine der schönsten Wanderungen der Alpen.
    Zu empfehlen ist auch eine Wanderung von der Belalp aus durch das Naturreservat des Aletschwaldes zur Villa Cassel auf der Riederalp. Seit Juli 2008 führt die Strecke über eine 124 Meter lange Hängebrücke über die imposante Massaschlucht.
    www.wanderweg-riederalp-belalp.ch • Telefon 027 928 60 50
    Der Aletsch Gletscher im Weltnaturerbe
  • Kaspar Jodok von Stockalper war der Fugger der Alpen und genialste Frühkapitalist weit und breit. Er kaufte und verkaufte alles, was nur irgendwie Profit versprach. Der Stockalperpalast in Brig zeugt von seinem Reichtum. Es ist der grösste private Bau des 17. Jahrhunderts in der Schweiz. Ein Besuch im Schloss und ein Rundgang im neu gestalteten Garten kann nur empfohlen werden.
    www.brig-glis.ch/stockalperschloss  • www.brig-glis.ch/stockalperschloss
    Das Stockalperschloss in Brig
  • Das Dorf im Mattertal gehört zu den beliebtesten Wintersportorten der Schweiz. Am Fusse des weltberühmten Matterhorns gelegen, bietet es mit seinen exklusiven Geschäften Luxus pur in der Alpenwelt. Klar ist, auch im Sommer lohnt sich eine Reise nach Zermatt. Ein Blausee, ein Grünsee und ein Schwarsee warten als Abkühlung auf den Wanderer.
    www.zermatt.ch • Telefon 027 966 81 00
    Matterhorn
  • Das Wallis ist zweisprachig. Die Hauptstadt für die französisch sprechenden Walliser heisst Sion, die Oberwalliser − die Deutsch sprechen − nennen diese Sitten. Hier residiert die Regierung, der Bischof und auch ein Kardinal. Ein Wanderung durch die schöne Altstadt ist ein Erlebnis. Auch der Fussmarsch zu den beiden Schlössern Valeria und Tourbillon sollte man unter die Füsse nehmen.
    www.sion.ch • www.siontourisme.ch • Telefon 027 327 77 27.
    Weinberge und die Schlösser von Sion
  • Mailand, die Hauptstadt der Lombardei, liegt mit dem Zug nur 2 Zugstunden von Brig entfernt. Das modernen Zentrum um (Mussolinis) Hauptbahnhof herum wird vom Pirelli-Hochhaus überragt. Messen finden im Bezirk Fiera statt. Für einen Besuch am interessantesten ist der historische Kern der Stadt rund um den Dom.
  • Wer bei uns Ferien macht, sollte unbedingt auch Stresa und die Borromäischen Inseln auf dem Lago Maggiore besuchen. Fahren Sie in etwas mehr als einer Stunde von Brig mit dem Zug nach Domodossola und dann weiter nach Stresa. Nach einem Rundgang und einem Mittagessen geht die Fahrt weiter auf die Isola Bella, die grösste der Borromäischen Inseln.
    www.reisefuehrer-lagomaggiore.de
  • Bereits im 19. Jh. war Interlaken für seine eindrückliche Bergwelt bekannt. Der Erfolg als Tourismusort wurde durch den Bau der Berner Oberland Bahnen und insb. der Jungfraubahn 1912 angekurbelt. Zwischen dem Thunersee und dem Brienzersee gelegen wird der Ort überragt von Eiger, Mönch und Jungfrau. Interlaken - Anziehungspunkt für ein multikulturelles Publikum und ein Shopping-Zentrum der besonderen Art.
     
  • Eine echte SchweizerSchokoladenfabrik zu besuchen? Im Maison Cailler öffnen wir Ihnen die Tore zur Schokoladenwelt von Cailler. Erleben Sie mit allen Sinnen die Geheimnisse rund um den Ursprung und die Herstellung von Schokolade.
    www.cailler.ch/de/maison-cailler
    Logo der Marke Cailler
  • Chaplin - einer der erstaunlichsten Meister der Gefühle. Erleben sie die Magie dieses Künstlers der Filmwelt, der viele Jahre am Ende seines Lebens am Genfersee verbracht hat. Entdecken sie in diese Ausstellung in Corsier Sur Vevey, die einzig und allein dem Künstler und Menschen Charlie Chaplin gewidmet ist.
    www.chaplinsworld.com/
    Chaplin Ausstellung
  • In den Beinhäusern von Naters und Leuk hat man Schädel und Knochen der verstorbenen sorgsam gestapelt. Das Beinhaus in Naters wurde 1514 gebaut und kann immer noch bestaunt werden. Auf der Inschrift steht: "Was ihr seid, das waren wir. Was wir sind, das werdet ihr."
    die Altstadt und die Kirche von Naters
Reservations
Newsletter
Melden Sie sich jetzt an um News und Spezialangebote zu erhalten

Follow Us


 

Adresse

Adresse

Hotel Salina Maris
Breiten 1 • CH - 3983 Mörel-Filet
Tel. +41 27 928 42 42
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!